Mann sucht Mann (M4M-Kontaktanzeigen)

Das Leben ist kurz. Gönn' Dir eine Affäre.™

Gleichgeschlechtliche Beziehungen – von zwanglosen Affären bis zu festen Partnerschaften und allem, was dazwischen liegt – gibt es schon seit ewigen Zeiten.

Und heute, da Homosexuelle gesellschaftlich immer akzeptierter sind[1], gibt es viele verheiratete Männer, die nach Jahren in heterosexuellen Ehen beginnen, ihre Sexualität in einem neuen Licht zu sehen. Auch wenn ihre Lebenspartnerin ihnen Liebe, Freundschaft und Geborgenheit, Kinder, ein Zuhause, einen Platz in der Gesellschaft gibt, sind sie nicht ganz glücklich. Manchmal leben sie in einer Scheinehe oder einer Ehe ohne Sex. Es ist also nicht ungewöhnlich – und üblicher als wir denken –, dass ein verheirateter Mann eine Beziehung mit einem anderen Mann sucht, egal ob verheiratet oder ledig.

Sexuelle Aktivität und Intimität zwischen Männern war beispielsweise in der griechischen Antike populär.[2] Die Normalität, mit der diese Form der Sexualität ausgelebt wurde, bedeutete, dass es keine Stigmatisierung gab. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass wir als Menschen eine erotische Reaktion auf verschiedenste Reize von Menschen beiderlei Geschlechts haben. Das ist einfach Teil unserer menschlichen Natur.[2]

Schwule Affären – warum wir es tun

Affären haben einen schlechten Ruf. Sie werden als Sex außerhalb unserer Beziehungen gesehen, und zwar mit jemand anderem, der nicht unser Partner ist. Aber es gibt an ihnen nichts Schwarz-Weißes, wie bei allem anderen im Leben.

Verheiratete Männer haben nicht nur Affären mit Frauen. Viele kommen mit Männern zusammen, und je alltäglicher dies wird, desto mehr Akzeptanz findet es in der Gesellschaft. Zwischen 1990 und 2014 hat sich der Prozentsatz der Männer, die über männliche Sexualpartner berichten, fast verdoppelt.[3]

Im Jahr 2017 führte Ashley Madison eine Umfrage durch[4] und fand heraus, dass 55 % der Männer an Fremdgehen dachten und 44 % eine außereheliche Affäre hatten.[4] Aber 54 % der Männer gaben an, kein Problem mit ihrer Ehe gehabt zu haben, bevor sie fremdgegangen sind. Die meisten waren nicht auf der Suche nach einer Beziehung, sondern nur auf der Suche nach Vergnügen.[5] Adult Dating ist eine Lebensstilwahl, die nicht nur alleinstehende Heterosexuelle schätzen.

Um das Thema etwas genauer zu betrachten, sollten wir uns die folgenden Zahlen ansehen. Es wird geschätzt, dass in den USA:

Menschen haben aus verschiedenen Gründen Affären. Die drei häufigsten sind:

Für den Sex

In vielen Fällen geht es bei einer Affäre nur um den Sex.[7] Eine Beziehung kann manchmal in sexueller Hinsicht langweilig sein und ein Partner bleibt unbefriedigt.

Um in ihrer Beziehung zu bleiben

Manche Menschen gehen fremd, um glücklicher zu sein und um eine gesündere, stabilere Ehe zu führen, sodass sie ihre gegenwärtige Beziehung fortsetzen können, deren Grundlage Kinder, ein Heim oder finanzielle Ressourcen sein können. Für manche Menschen kann Untreue ein Mittel sein, um eine Beziehung aufrechtzuerhalten.

In einer von Ashley Madison durchgeführten Umfrage[5] wurde festgestellt, dass es recht häufig vorkommt, dass man „fremdgeht, um zu bleiben“ (straying to stay).

Darunter sagten 54 % der Befragten, dass sie ihren Partner nicht verlassen wollten und sich etwas Vorübergehendes und Spaß wünschten.[5] Etwa die Hälfte von ihnen (51 %) sagten, dass eine Affäre ihnen neuen Elan einhaucht.[5] 50 % sagten, dass sie nur Sex wollten.[5]

Selbstzufriedenheit

Es gibt viele Wege zu Glück und Selbstzufriedenheit. Eine gute Ehe hindert manche Menschen vielleicht nicht daran, sich das, was sie wollen, von einem anderen Körper zu holen. Es geht nicht um den Lebenspartner, es geht um die Person, die fremdgeht.

Auch die Zeiten haben sich geändert. Jetzt gibt es den Wunsch, das zu tun, was uns gut tut und was uns glücklich macht – ein „verstärktes Gefühl des Individualismus“[3], wie es die Psychologin Jean Twenge formuliert.

Was folgt daraus für einen verheirateten Mann, der sich mit einem anderen Mann trifft?

Verheiratete Männer, die eine heimliche Beziehung zu einem anderen Mann haben, sind in der Regel sehr glücklich mit ihrem Leben. Sie lieben ihre Ehefrau, ihre Kinder und ihre Gemeinschaft. Es geht ihnen nicht darum, sie zu verlassen und ein neues Leben zu beginnen.

Warum also haben sie Sex, den sie geheim halten? Die Gründe dafür sind ähnlich wie die, aus denen Menschen überhaupt betrügen. Bei diesen Affären scheint es jedoch etwas Ursprünglicheres zu geben, etwas, das mehr mit elementaren Bedürfnissen zu tun hat.

Der Sex

Verheiratete Männer haben das Gefühl, dass es einen Unterschied zwischen Sex mit Männern und einer intimen Beziehung mit einer Frau gibt. Sex mit einem Mann ist einfach nur Sex, Männer „verstehen“ etwas über Sex, was Frauen nicht verstehen, und weil es ein volles gegenseitiges Verständnis dafür gibt, dass das, was passiert, nur Sex ist, können gleichgeschlechtliche Erfahrungen gefahrlos vom Rest der (heterosexuellen) Identität abgesetzt werden.[10] Man kann immer noch ein guter Vater sein und nebenbei fremdgehen. Möglicherweise besteht auch eine Notwendigkeit, zu experimentieren,[9] und die sexuelle Identität spielt bei diesem Verhalten keine Rolle. Es kann sein, dass ein Mann von einem anderen Mann ohne Aufwand und viel einfacher das bekommt, was er braucht.

Und wenn sich die sexuelle Dynamik eines Paares verändert, z. B. wenn sich die Paare einem mittleren Alter nähern, verlangsamt sich bisweilen der sexuelle Appetit der einen Hälfte und die Bedürfnisse der anderen werden nicht mehr erfüllt.[11]

Selbstzufriedenheit, Fantasien, Kontrolle

Da viele Männer einen großen Teil ihrer Zeit damit verbringen, eine gewisse Kontrolle über ihre Lebenswelt zu zeigen – ein guter Vater, Ehemann, Angestellter zu sein – ist es nicht ungewöhnlich, dass sie manchmal etwas von dieser Kontrolle aufgeben möchten.[9] Sie sind mehr als glücklich, in einer Situation zu sein, in der sie diejenigen sind, die Freude bereiten. Sich unterzuordnen, ist eine Abwechslung zu der üblichen Heterorolle als Ehemann, Vater und Versorger.[10]

In der Gesellschaft gilt der heterosexuelle Mann in einer heterosexuellen Beziehung nach wie vor als die Person mit der größten Macht. Vielleicht kann eine Beziehung mit jemandem, der die gleiche Macht hat wie er, ihm die Chance geben, sich unterzuordnen und kontrolliert zu werden. Wir alle wünschen uns jemanden, der sich um uns kümmert.

Hetero? Schwul? Bisexuell? Experimentierfreudig?

OK. Du bist jemand, der mit der Liebe seines Lebens verheiratet ist, aber du verbringst auch Zeit mit einem Mann, der dir das gibt, was dir möglicherweise in deiner Ehe fehlt, sexuell und körperlich. Was bedeutet das? Bist du schwul? Bist du bisexuell? Bist du ein heterosexueller Mann, der gerne Sex mit Männern hat? Wo genau befindest du dich in diesem Spektrum?

Es wird gesagt, dass etwa die Hälfte der Männer ausschließlich heterosexuelles Sexualverhalten zeigt, und nur sehr wenige Männer zeigen nur homosexuelle Sexualtendenzen.[2] Es gibt aber auch Männer, die irgendwo dazwischen liegen, die die Tendenz zeigen, sich für das eigene Geschlecht zu interessieren und oft aus dem Wunsch heraus handeln, sowohl Geschlechtsverkehr mit jemandem vom eigenen Geschlecht zu haben als auch intime Beziehungen mit anderen Menschen zu erkunden.[2]

Viele verheiratete Männer sehen ihren Appetit auf Sex mit Männern nicht als ein definierendes Merkmal ihrer Sexualität an. Sie fühlen sich nicht zu Männern hingezogen, abgesehen von der sexuellen Sache. Sex mit einem Mann kann also genau das sein - ein Seitensprung, oder es kann sich um etwas Unentdecktes handeln, oder es kann darum gehen, sich beherrscht zu fühlen und sich zu wünschen, dass jemand die Kontrolle übernimmt.

Zwischen Männern ist es nur Sex[12]. Sie können trotzdem ihr Leben zu Hause haben: eine einsame Frau, Kinder, ein Haus, einen Job, Freunde – und dennoch ein aufregendes Sexualleben.

Die Romantik und Intimität mit einer Frau reichen dem verheirateten Mann möglicherweise nicht aus.[13] Nicht jeder verheiratete Mann, der Sex mit einem Mann hat, ist schwul oder versteckt sich. Manchmal fühlt er sich romantisch zu Frauen, körperlich jedoch zu Männern oder zu beiden Geschlechtern hingezogen.[13] Für die meisten Männer ist sexuelle Anziehung zugleich emotional UND körperlich, was sie haben, wenn sie mit einer Frau zusammen sind. Mit einem Mann ist sie aber nur sexuell. Keine Romanze[12] und sie müssen nicht immer nur weibliche Körper begehren, um sich selbst als heterosexuell zu bezeichnen.

Sie sehen kein Problem in dem, was sie tun, und identifizieren es nicht als schwul, sondern als sehr männlich, besonders wenn beide Beteiligten heterosexuell sind.[14] Für sie ist es auch kein Ehebruch, wenn man nur Sex mit einem anderen Mann hat, ohne jegliche emotionale Bindung.[14]

Männer „... vertreten nicht zwei getrennte Bevölkerungsgruppen, heterosexuell und homosexuell. Die Welt darf nicht in Schafe und Ziegen aufgeteilt werden. Nicht alle Dinge sind schwarz und nicht alle Dinge weiß, ... Nur der menschliche Geist erfindet Kategorien und versucht, Sachverhalte in getrennte Schubladen zu zwingen.“[2]

Ein Mann kann sich also als ein Schaf identifizieren, als eine Ziege oder als etwas dazwischen. Hetero, schwul, bisexuell oder was auch immer. Die Wahrheit ist, es liegt bei ihm.

Du hast entschieden, dass M4M-Dating das ist, was du willst.

Also, wie gehst du vor?

Jemanden zu treffen, kann ein bisschen mühsam sein. Du kannst Männer in Bars, Clubs, durch Freunde und natürlich online treffen. Bei Ashley Madison dreht sich alles um Vergnügen, Kontaktaufnahme und Diskretion. AshleyMadison.com kann Zugang zu Männern bieten, die das wollen, was auch du willst. Um sicherzustellen, dass alles in deinem Sinne funktioniert und du das bekommst, was du willst, richte dein Profil so ein, dass du die gewünschten Personen auf dich aufmerksam machst. Hier sind einige Tipps:

  1. Sei respektvoll und ehrlich. Lass sie wissen, was du möchtest.
    • Wenn du ein Profil erstellen willst, um Frauen zu treffen, ist das OK, aber sei nicht unehrlich. Ja, es ist eine Seite für Seitensprünge, aber zeige etwas Respekt. Und sei dein männliches Ich.[15]
  2. Sei witzig. Zeige deine attraktive, sexy Seite.
    • Sprich ein wenig darüber, wer du bist, was du tust, was dir gefällt. Es muss nicht zwangsläufig weltbewegend sein. Ja, man trifft sich eigentlich nur zum Sex, aber jeder will wissen, dass hinter einem Profil ein bisschen Menschlichkeit steckt.
  3. Suche dir den richtigen Profilnamen aus – Wähle einen, der sympathisch ist, Spaß macht und die Personen anspricht, die dich interessieren. [15]
    • Wenn du ein Profil hast, mit dem du verheiratete Frauen treffen möchtest, verwende nicht dasselbe Profil, um Männer zu treffen.
  4. Sei zuversichtlich. Der Umgang mit einer Frau ist anders – sende nicht zu viele Nachrichten, sei nicht zu aufdringlich.
    • Bei Männern kannst du jedoch zuversichtlich sein, schließlich seid ihr beide auf der Suche nach etwas. Handle so, wie es sich richtig anfühlt. Ihr seid beide Männer, also wisst ihr, was zu viel oder zu wenig ist. Egal ob es sich um eine einmalige oder regelmäßige Aktion handelt, sei präzise in dem, was du willst.
  5. Halte ein tolles Profilbild bereit. Was private Bilder betrifft, so ist das eine Sache zwischen dir und ihm.

Wie kann man seine Affären verbergen?

Wenn du dich entschieden hast, dass du dich nach einer Affäre umsiehst, obwohl du verheiratet bist, ist das Letzte, was du willst, dass dein Partner irgendeine Ahnung hat, dass du untreu bist. Jegliche Veränderungen in deinem Alltag werden bemerkt.

Um Diskretion zu wahren, folge also diesen einfachen Tipps:

  1. Sei konsequent. Sei dir stets bewusst, was du sagst, und behalte die Einzelheiten im Blick. Sei am besten nicht zu detailliert. Eine gut durchdachte Lüge kann in der Nacherzählung durcheinander geraten.
  2. Sei nicht zu besessen von deinem Aussehen. Man wird es merken.
  3. Sei vorsichtig, wie lange du im Internet verbringst. Egal, ob du auf eine Partnervermittlung setzt, dich mit Männern unterhältst, die du bereits kennst, oder dich anderweitig amüsierst, sei vorsichtig, wann und wie lange du online bist. Achte auf deine bessere Hälfte.
  4. Und, lösche deinen Browser-Verlauf.
  5. Achte darauf, was dein Handy deinem Partner mitteilen kann. Schau nicht ständig auf dein Handy. Lösche den Verlauf. Aber nicht alles, denn das sieht verdächtig aus. Lösche nur die wichtigsten die Affäre betreffenden Details.
  6. Überlege dir, eine App für Affären zu installieren, damit du deine Dates während der Ehe aus deinem Browser-Verlauf heraushalten kannst.
  7. Vergewissere dich, dass ungeklärte Abwesenheiten nicht zu oft vorkommen. Spät arbeiten, mit den Jungs ausgehen – denke einfach darüber nach, wie du das machst.
  8. Sei nicht immer defensiv. Hab ein Alibi, das deinen Aufenthaltsort dokumentiert.
  9. Verwende Bargeld, wann immer möglich. Das hilft, unbequeme Nachfragen zu vermeiden, die unvermeidlich sind, wenn es schriftliche Aufzeichnungen gibt. Wenn du etwas über Kredit- oder Debitkarte bezahlen musst, leite die entsprechenden Auszüge an deine Büroadresse um. Besorge dir am besten separate Kredit- und EC-Karten.
  10. Beschäftige dich nicht zu sehr mit dem Terminplan deiner Ehefrau. Sie könnte Verdacht schöpfen.
  11. Achte darauf, wo ihr euch trefft. Vorzugsweise nicht zu Hause.
  12. Bewahre das Geheimnis. Erzähle niemandem, was vor sich geht. Geheimnisse, die man mit anderen teilt, kommen heraus.
  13. Pass auf, wo du hinguckst. Wir wissen, dass jeder Mann ein potenzieller Intimpartner sein kann, aber deine Partnerin muss das nicht bemerken.

Denkst du darüber nach, dich deiner Partnerin gegenüber zu öffnen?

Wenn du dich entscheidest, dich deiner Partnerin gegenüber irgendwann über deine gleichgeschlechtliche(n) Beziehung(en) zu öffnen, solltest du in Betracht ziehen, ehrlich zu ihr zu sein. Bemühe dich, damit sie versteht, was du willst und wie du sie einbeziehen willst. Öffne dich nicht, wenn du denkst, es würde sie verletzen, sondern betrachte die Vorzüge von Polyamorie.

Beziehungen können ganz unterschiedlich aussehen. Du könntest eine offene Beziehung führen, eine dritte Person in die Beziehung einladen, oder deine Partnerin könnte einfach zustimmen, dich mit einer anderen Person zu teilen. Wenn du glaubst, dass sie sich darauf einlassen wird, sind die Möglichkeiten endlos. Ändere die Regeln. Es ist deine Beziehung, und nur du kannst sie definieren und entscheiden, was für dich funktioniert. Vielleicht kannst du der Beziehung ja eine neue Richtung geben und trotzdem unglaublich glücklich und erfüllt sein. Dafür ist nur etwas Aufgeschlossenheit erforderlich. Poly-Dating ist ein Mittel zum Experimentieren.

Es ist einfach, jemanden in eine Schublade zu stecken. Genau das tun wir als Menschen. Alles ist in seiner eigenen kleinen Schachtel. Benimm dich so, wie es die Schachtel verlangt, und lass dich nicht vom Weg abbringen. Allerdings ist die eigene Sexualität nicht so einfach zu erklären. Es tut dir gut, offen und bereit zu sein, dich auf eine Beziehung mit wem auch immer du möchtest, einzulassen, auch wenn du dich als heterosexuell identifizierst.

Du musst das tun, was sich am besten anfühlt, was sich für dich richtig anfühlt. Identifiziere dich als derjenige, der du sein willst. Mach, was du möchtest. Sei dir selbst treu. Und lass dir von niemandem sagen, wer oder was du bist. Lebe dein Leben, wie du willst.

Kurz gesagt: Identifiziere dich, wie auch immer du dich identifizieren willst, aber sei dabei ehrlich.

Quellen:

  1. https://www.psychologytoday.com/ca/blog/our-changing-culture/201606/why-were-having-more-same-sex-relationships-ever
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1447861/
  3. https://www.washingtonpost.com/news/speaking-of-science/wp/2016/06/01/study-same-sex-experiences-are-on-the-rise-and-americans-are-increasingly-chill-about-it/
  4. https://www.insider.com/ashley-madison-reveals-how-people-cheat-on-partners-2017-10
  5. https://www.usatoday.com/story/news/nation-now/2018/02/08/sex-intimacy-and-friendship-ashley-madison-survey-reveals-why-people-cheat/318668002/
  6. https://www.socialworktoday.com/archive/exc_051611.shtml
  7. https://www.businessinsider.com/why-people-cheat-ashley-madison-2018-2
  8. https://www.usatoday.com/story/news/nation-now/2018/02/08/sex-intimacy-and-friendship-ashley-madison-survey-reveals-why-people-cheat/318668002/
  9. https://www.psychotherapynetworker.org/blog/details/1222/understanding-straight-men-who-have-sex-with-men
  10. https://www.thecut.com/2017/02/how-straight-men-explain-their-same-sex-encounters.html
  11. https://nymag.com/relationships/sex/47055/index2.html
  12. https://www.thecut.com/2015/08/why-straight-men-have-sex-with-each-other.html
  13. https://splinternews.com/why-cant-we-accept-straight-men-who-have-gay-sex-1793859243
  14. https://melmagazine.com/en-us/story/the-straight-men-of-the-rural-midwest-who-have-sex-with-each-other-2
  15. https://ashleymadison10commandments.wordpress.com
Werde Teil einer Community mit Millionen von Mitgliedern und fange gleich heute an, neue Möglichkeiten zu entdecken.
Ashley Madison uses cookies
We use cookies on this site to help provide you with the best online experience. To accept cookies, continue to use the site as normal. For more information about how we use cookies and guidance on how to manage your cookie settings, please see our Cookie Policy.
Jetzt suchen